Admiral Markets Test | August 2017

Der virtuelle Handel mit Devisen und CFDs ist populär und vielfältig wie nie zuvor. Er erlaubt einen simplen Einstieg, lukrative Renditen und die hohe Wahrscheinlichkeit, mit korrekten Prognosen zum finanziellen Erfolg zu gelangen. Nachdem sich die Branche in der Mitte der Gesellschaft etablieren konnte, hoffen immer mehr Anleger auf den unkomplizierten Gewinn. Um die Chancen zu erhöhen, gilt es, zunächst einmal die richtige Plattform für die eigenen Bedürfnisse ausfindig zu machen. Schließlich lässt es sich vermeiden, gleich mehrere Anmeldungen tätigen zu müssen. Unsere Admiral Markets Erfahrungen sind äußerst positiv ausgefallen. Der Anbieter verfügt über einen großen Erfahrungsschatz und beweist seit vielen Jahren, die Wünsche der Kunden im Blick zu behalten. Der in Estland gegründete Broker existiert seit dem Jahr 2001 und hat sich schnell mit internationalem Wachstum auszeichnen können. Mittlerweile bestehen Niederlassungen in unter anderem Spanien, Litauen und Russland. Auch deutschsprachige Interessenten stehen im Fokus und verlassen sich rund um die Uhr auf einen fairen Anbieter.

Regulierung

Es versteht sich von selbst, dass Neulinge hinsichtlich Sicherheit und Seriosität keine Abstriche in Kauf nehmen. Online Broker können sich nicht darauf berufen, hohle Phrasen in den Raum zu stellen. Sie müssen die hohen Ansprüche an ihre eigenen Fähigkeiten mit Lizenzen und Gütesiegeln untermauern, möchten sie gegen die Konkurrenz bestehen. Glücklicherweise haben wir frühzeitig feststellen dürfen, dass der Handel auf der Admiral-Markets-Handelsplattform äußerst sicher und seriös funktioniert. Betrug und Abzocke sind ausgeschlossen! Die britische Financial Conduct Authority (FCA) ist für die Lizenzierung und Regulierung zuständig – und für ihren harten Auflagenkatalog bekannt. Die Kommission lässt die Broker regelmäßig von unabhängigen Gutachtern auf Fairness und Transparenz überprüfen. Außerdem besteht die Verpflichtung zur Einlagensicherung, die unter anderem vorsieht, dass Kunden- und Firmenkapital unabhängig voneinander bilanziert werden. Jedes Kundenkonto ist bis zu einem Maximalwert von 100.000 Euro geschützt. Selbst bei einer Insolvenz wird das Geld umgehend zurückerstattet. Auch Kunden, die noch mehr Geld riskieren möchten, müssen keine Nachteile akzeptieren: Der Broker erweckt keinerlei Anzeichen, in absehbarer Zeit den Dienst einzustellen.


Handelsangebot und Konditionen

admiral-2Der Handelsangebot von Admiral Markets ist vielfältig, könnte jedoch etwas mehr in die Tiefe gehen. Trader stellen ihr gutes Händchen beim Handel mit Währungen und CFDs unter Beweis, vertrauen dabei auf etwa 50 individuelle Währungspaare. Aktien und Indizes komplettieren ein Angebot, das Neulinge und Einsteiger problemlos zufriedenstellt, so manchem langjährigen Händler jedoch zu klein ausfallen könnte. Dank der übersichtlichen Aufmachung und den vielen Handelswerkzeugen ist keine Erfahrung notwendig, um die ersten Trades anzuvisieren. Besser noch: Der Handel kann sogar auf mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets initiiert werden. Die Handelskonditionen passen sich dem Niveau an. Sie sind keineswegs unfair, unterliegen jedoch einem Teil der Konkurrenz. Der Handel startet mit einer mittlerweile recht hohen Kapitalisierung von mindestens 200 Euro – wobei die Konditionen abhängig vom gewünschten Kundenkonto sind. Positiv hervorzuheben: Der Handel ist mitunter ab 0 Pips möglich. Gebühren fallen bei keinem Handelskonto ins Gewicht. Damit die ersten Gewinne schnellstmöglich generiert werden, steht es den Kunden frei, den Meta Trader 4 oder 5 zu nutzen. Beide Modelle können an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden und überzeugen mit Chartanalysen und verständlichen Lernwerkzeugen.

Admiral Markets Demokonto

So simpel und übersichtlich der Einstieg auch ausfallen mag: Es ist kein Wunder, dass viele Nutzer fürchten, ihr Geld ob Unwissenheit und falscher FX-Strategien zu verlieren. Für Interessenten, die zunächst Admiral Markets Erfahrungen sammeln möchten, empfiehlt sich deshalb die kostenlose Nutzung des Demokontos. Noch vor der Eröffnung eines Livekontos erfahren Nutzer, wie einfach die Handelsmechanismen funktionieren und wie schnell sich das Guthabenkonto mit korrekten Prognosen füllt. Auch der Risikofaktor kommt nicht zu kurz, bemerken Kunden doch ebenso schnell, dass reale Gewinne niemals garantiert werden können und ausschließlich mit Geld gehandelt werden sollte, das im Zweifelsfall verloren gehen kann. Der moderne Devisenhandel eignet sich nicht als zweites finanzielles Standbein, sollte stattdessen als lukratives Hobby angesehen werden, das den ein oder anderen Gewinn abwirft. Das kostenlose Demokonto verfällt erst, wenn sich ein Händler 30 Tage lang nicht eingeloggt hat. Kam es zu Komplikationen, steht der admiral-3Kundenservice zur Verfügung.

Depoteröffung

Abhängig von Erfahrung und Budget wählen Nutzer ein Kontomodell. Die drei verschiedenen Varianten “Admiral.Markets”, “Admiral.Prime” und “Admiral.MT5” verfügen über individuelle Vor- und Nachteile, die vor allem im Rahmen der Spreads und handelbaren Währungen deutlich werden. Prime- und MT5-Modell eignen sich in erster Linie für Trader mit höherer Budgetgrenze – und bedürfen einer Mindestkapitalisierung in Höhe von 1.000 Euro. Die Erfolgsaussichten hingegen sind stets identisch, so dass Neulinge nicht zu fürchten haben, auf geringere Gewinnchancen zu treffen. Die Höhe der ergatterten Beträge kann jedoch ob der Spreads voneinander abweichen.

FLATEX ANGEBOTE

Live-Konto

  • niedrige Mindesteinzahlung
  • umfangreiches Handelsangebot
  • hohe Rendite
  • FCA reguliert

Demokonto

  • Handelsplattform kostenlos testen
  • virtuelles Spielgeld
  • Strategien testen
  • OHNE Risiko und Verluste

Vorteile

  • international agierender Broker mit Niederlassung in Berlin
  • offizielle Regulierung durch die britische Financial Conduct Authority (FCA)
  • Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro je Kundenkonto
  • solides Handelsangebot mit guten Spreads
  • MetaTrader 4 und 5 stehen zur Auswahl
  • Demokonto kann unbegrenzt genutzt werden
  • regelmäßige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für neue Trader
  • freundlicher und kompetenter Kundenservice
  • drei verschiedene Kontomodelle für jeden Geschmack

Nachteile

  • hohe Finanzierungskosten
  • unterschiedliche Spreads bei den jeweiligen Kontomodellen

Details über den Broker

Features und Details
Max. Hebel 1:500
Konto ab 10 Euro
Min. Handelssumme 10 Euro
Assets Aktien, Rohstoffe, Anleihen und Indizes
Bonus Bonuspunkte sammeln und gegen Geld tauschen
Reguliert von BaFin, FCA
Plattform MT4, MT5
Mobile Trading Ja
Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, uvm.
Support Live Chat, E-Mail, deutsche Hotline

Fazit des Admiral Markets Test

Für Interessenten lohnt es sich, Admiral Markets Erfahrungen zu sammeln. Der Broker ist lizenziert und bietet hohe Renditen an. Selbst Trader ohne Erfahrung kommen schnell auf ihre Kosten, profitieren von einem Demokonto, relevanten Fortbildungsmöglichkeiten und einem freundlichen Kundenservice, der mit Rat und Tat zur Seite steht. Im unabhängigen Vergleich der Forex Broker schneidet dieser mit einem guten 2. Platz ab. Der aktuelle Flatex Test sowie die eToro Erfahrungen finden sich jeweils davor und dahinter ein.

Admiral Markets Erfahrungen anderer Trader

Bewertung abgeben

Wie andere Trader denken... Bewertung abgeben

Be the first to leave a review.

{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (19 Stimmen, 4,95 von 5)
Loading...