FXFlat Test | August 2017

Wer in diesen Tagen noch gute Zinsen erreichen möchte, muss sich neben dem klassischen Sparbuch noch andere Dinge einfallen lassen. Der Broker FXFlat bietet die Möglichkeit, verschiedene Güter dazu zu nutzen, sich selbst aus der Situation zu befreien und den eigenen Teil der Verantwortung gezielt zu übernehmen.

Regulierung

Tatsächlich verfügt das Unternehmen über einen Standort in Deutschland, was für die Kunden von großer Bedeutung ist. Zwar können sie deshalb nicht gleich die Möglichkeit des Kundenservice vor Ort nutzen, doch die Regulierung passt sich den gesetzlichen Gegebenheiten von nun an an. Die BaFin ist in der Folge dafür verantwortlich, dass die verschiedenen Richtlinien auch auf dem Gebiet so genau als möglich eingehalten werden. Die Regulierung selbst nimmt also einen sehr wichtigen und großen Stellenwert ein, wenn man sich mit dem Thema befasst. Weiterhin wären zum Beispiel die Einlagen eines jeden Kunden über den deutschen Staat abgesichert, falls es zu einer Pleite kommen sollte. Dies gilt aber nur bis zu einem Wert von jeweils 20.000 Euro pro Kunde.


Handelsangebot und Konditionen

fxflat-forexSchon traditionell wird bei einem großen Unternehmen wie FXFlat sehr viel Wert darauf gelegt, dass die Kunden ihre eigene Strategie des Forex Handels so gut wie nur möglich in die Tat umsetzen können. Für den Zweck gibt es ein sehr breites Angebot an unterschiedlichen Gütern, die sich in der Praxis handeln lassen. Dies beginnt bereits mit den klassischen Aktien, die in erster Linie von großen und internationalen Unternehmen auf dem Markt stammen. In der Regel können sogar zahlreiche Währungspaare für die Form des Handels herangezogen werden. Enge Spreads tragen dazu bei, dass sich auch hier innerhalb kurzer Zeit ein hoher Gewinn erreichen lässt.

Auf der anderen Seite stehen natürlich die Konditionen, die sich nach Möglichkeit ebenfalls diesen Chancen anpassen sollten. Grundsätzlich ist beispielsweise die Eröffnung eines Kontos nach den FXFlat Erfahrungen voll und ganz kostenlos. Zugleich dürfen die Kunden ihr Konto auch kostenlos führen, wenn sie es denn einmal eröffnet haben. Weiterhin ist es aber in jedem Fall notwendig, bereits bei der ersten Einzahlung einen Betrag von mindestens 200 Euro zu bewegen. Diese Mindesteinzahlung liegt dann doch in einem relativ hohen Bereich, was man im Umgang mit dem Angebot damit als einen kleinen Nachteil ansehen könnte. Ansonsten entsprechen die Konditionen aber durchaus den Vorstellungen der Kunden und sie unterstützen diese damit so gut es nur geht.

FXFlat Demokonto

Wie einige andere Broker hat man sich dazu entschlossen, den Kunden eine kostenlose Möglichkeit zum Handel ohne Risiko mit an die Hand zu geben. Dieses Demokonto ist von sehr großer Bedeutung, denn es bietet die Chance, sich noch freier mit dem Thema zu befassen. Weiterhin ist dies die Chance, so lange wie gewünscht zu handeln. Es lässt sich also erst einmal die eine oder andere Erfahrung auf dem Gebiet sammeln, bevor man sich schließlich dazu entscheidet, auch echtes Geld mit in den Handel zu nehmen. Das Trading selbst unterscheidet sich damit auch beim Demokonto praktisch nicht von dem normalen Vorgehen. Hier bleiben also wichtige Wege offen, die man für sich nutzen kann, wenn man die Anmeldung vorgenommen hat.

Depoteröffnung

fxflat-3Die Registrierung und die Eröffnung von einem Depot sind natürlich die ersten zentralen Schritte, die da von jedem Kunden gegangen werden müssen. Zu Beginn werden für den Zweck einfach die persönlichen Daten in ein Formular eingetragen. Dieses wird dann an das Unternehmen geschickt, das von nun an über das weitere Vorgehen beraten kann. Weiterhin bleibt die Eröffnung allerdings nicht vollständig, denn noch vor der ersten Auszahlung der Rendite müssen die eigenen Daten noch einmal verifiziert werden. In der Regel geschieht dies über das sogenannte Post-Ident-Verfahren, welches sich innerhalb von relativ kurzer Zeit zu einem Abschluss bringen lässt. Wer sich auf diese Chance fokussiert, wird daraus auf jeden Fall einen großen Nutzen ziehen. Die FXFlat Erfahrungen unterstreichen dies weiterhin.

FXFLAT ANGEBOTE

Live-Konto

  • niedrige Mindesteinzahlung
  • umfangreiches Handelsangebot
  • hohe Rendite
  • BaFin reguliert

Demokonto

  • Handelsplattform kostenlos testen
  • virtuelles Spielgeld
  • Strategien testen
  • OHNE Risiko und Verluste

Vorteile

  • Demokonto vorhanden
  • großes Handelsangebot
  • enge Spreads

Nachteile

  • Mindesteinlage 200 Euro

Details über den Broker

Max. Hebel 1:200
Konto ab 200 Euro
Min. Handelssumme 25 Euro
Assets Wertpapiere, Währungspaare, Aktien, Indizes, Optionsscheine
Bonus bis zu 150 Euro für Kundenwerbung
Reguliert von BaFin
Plattform FlatTrader, MetaTrader, WebTrader
Mobile Trading Ja
Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, uvm.
Support LiveChat, Telefon, E-Mail, Rückrufservice

Fazit des FXFlat Test

Natürlich werden erst einmal stolze 200 Euro gebraucht, um in diesem Fall in den Handel einsteigen zu können. Dennoch bleiben gute Chancen vorhanden, dieses Ziel innerhalb kurzer Zeit zu erreichen. Die FXFlat Erfahrungen zeigen, dass es sich um eine faire Chance handelt. Daher hat der FX-Broker im durchgeführten Test den 6. Platz erreicht. Der GKFX Test sowie die aktuellen ActivTrades Erfahrungen haben allerdings etwas mehr überzeugen können.

FXFlat Erfahrungen anderer Trader

Bewertung abgeben

Wie andere Trader denken... Bewertung abgeben

Be the first to leave a review.

{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15 Stimmen, 4,80 von 5)
Loading...